Ortsverein Schirnding


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Manfred Häcker feierte am 23. März seinen 75. Geburtstag

SCHIRNDING – Er kennt in Schirnding jeden, ihn kennt jeder: Manfred Häcker. Am 23. März feierte er seinen 75. Geburtstag. Am Ostersonntag 1940 im böhmischen Unterkunreuth, Gemeinde Mühlbach, geboren, landete Häcker nach Krieg und Vertreibung im benachbarten Schirnding.

Nach Besuch der Volks- und Mittelschule begann er 1955 eine Lehre als Schriftsetzer in der Handelsdruckerei Arzberg. Später machte er auch noch eine Ausbildung zum Buchdrucker, wo er jahrzehntelang die „Sechsämter Neueste Nachrichten“ druckte. Der Arzberger Zeitung hielt er 35 Jahre lang die Treue.

Vom Dezember 1990 bis zum Frühjahr 2004 war Manfred Häcker hauptamtlicher Mitarbeiter von Landtagsabgeordneten Albrecht Schläger. 1996 wurde der Jubilar für die SPD in den Schirndinger Marktrat gewählt und war von 2002 bis 2008 der Stellvertreter von Bürgermeister Reiner Wohlrab. Als er sich von seinen politischen Ämtern zurückzog, trat er auch bei der Frankenpost etwas kürzer: Manfred Häcker war viele Jahre Berichterstatter für die Zeitung. Ganz lassen kann er das aber nun doch nicht – wenn Not am Mann ist, greift Manfred Häcker ein. Die Frankenpost-Redaktion weiß das zu schätzen und der SPD-Ortsverein Schirnding dankt ihm ganz besonders für seine Arbeit.

Dafür bekam er auch die höchste Auszeichnung der SPD: die Willy-Brandt-Medaille, die ihm an seinem Jubeltag unter Beisein zahlreicher Gratulanten durch Altbürgermeister Reiner Wohlrab überreicht wurde.

Bettina Bayerl übergab die Urkunde der SPD. Pfarrer Daniel Fenske und Vertreter aus Vereinen und Freundeskreis beglückwünschten Manfred Häcker zu der Ehrung.

 

WebsoziInfo-News

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online

Counter

Besucher:1159159
Heute:11
Online:1

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis