Ortsverein Schirnding


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / Übersicht


Offene SPD-Vorstandssitzung-„Wohnen im Alter“ wird Wirklichkeit

SCHIRNDING – So lange wie möglich in den eigenen vier Wänden seinen Lebensabend verbringen zu können. Daran glaubt Bürgermeister Reiner Wohlrab zusammen mit Klaus Dvorak und Christine Simon, Pflegefachkraft. In einem anderen Gedanken will man auch die Abwanderung stoppen. Bürgermeister Reiner Wohlrab hat zu diesem brennenden Problem Fachleute ins Boot geholt, die ihn und die SPD-Gemeinderatsfraktion schon lange beschäftigen. Mit „Wohnen im Alter“ beschreitet die Marktgemeinde den besseren Weg. Im eigenen Heim oder der Wohnung bleiben zu können vermittelt ein besseres Wohngefühl als auszuziehen. Klaus Dvorak erinnerte in seinem Statement an die vielen Altenheimplätze im Landkreis und meinte, dass mit diesem von der Bundesregierung und dem Land Bayern aufgelegten und geförderten Projekt vielleicht der Wegzug aus der geliebten Wohnung Einhalt geboten werde. So will man zusammen mit dem Bauverein den eklatanten Leerstand in den Griff bekommen und mit diesem Programm einen lebenswerten Alterungsprozess in der eigenen Wohnung fördern helfen. Er erinnerte, dass die meisten Pflegebedürftigen in den eigenen Familien gepflegt werden. So will man andere Wege gehen und mit einer ambulanten Pflege, die vorrangig gefördert wird, andere Wege gehen. Für Schirnding wäre dies der bessere Weg! So wurde dieses Projekt auf verschiedene Schultern gestellt: Die Verwaltungsgemeinschaft, der Pflegeservice „Nimmerland“ mit Christine Simon und dem Bauverein Schirnding soll hier ein Netzwerk erstellt werden, um all dies zu bewerkstelligen. „Es gibt für viele Leistungen einen Zuschuß und auch die nötigen Umbauten, wie barrierefreie Duschen mit all seinen Facetten werden durch das Förderprojekt bedacht werden“, erinnerte Pflegefachkraft Christine Simon. So will man ein Netzwerk aufbauen, um alles besser organisieren zu können. Frau Simon erinnerte an das Altennotrufsystem, wo man 24 Stunden überwacht wird, an die Grundsicherung, die zusätzlichen Wahlleistungen und die monatlichen Veranstaltungen, wo sich jeder Pflegebedürftige Hilfe holen kann. Es ist enorm wichtig, dass ein Netzwerk aus bestehenden Organisationen aufgebaut wird, um helfen zu können. „Wir sind auf einem guten Weg“, so Bürgermeister Wohlrab und erinnerte an die fünf Wohnungen im Bauverein, die fachgerecht umgebaut werden. Er machte auch deutlich, was bei Pflegestufen alles umzubauen ist und wo die nötigen Fördergelder zu beschaffen sind. In einem Jahr, so Reiner Wohlrab, hoffen wir auf ein funktionierendes Gebilde. „Wir wünschen, dass wir Schirnding für die Zukunft stärken!“ Text und Bild : Manfred Häcker

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

03.10.2018, 19:00 Uhr - 03.10.2018 SPD-Stammtisch

05.12.2018, 19:00 Uhr - 05.12.2018 SPD-Stammtisch

Alle Termine

Inge Aures

   Für uns als Abgeordnete in München:
   Landtagsvizepräsidentin Inge Aures

WebsoziInfo-News

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online

Counter

Besucher:1159149
Heute:42
Online:1

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis