Ortsverein Schirnding


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Spaziergang durch den Heimatort

SPD-Kandidaten tragen ihre Prospekte selbst aus – Probleme werden gleich vor Ort besprochen

SCHIRNDING – Bei strahlend blauen Himmel mit sommerlichen Temperaturen trafen sich die örtlichen SPD-Kandidaten mit ihrem Bürgermeister Reiner Wohlrab auf dem Marktplatz zu einem Sonntags-Spaziergang durch die Marktgemeinde Schirnding. Einen positiven Aspekt hatte die ganze Angelegenheit: Die Wahlprospekte konnten die Kandidaten dabei gleich vor Ort an die Frau oder den Mann bringen und bei einem kleinen Gespräch eventuelle Unstimmigkeiten dabei ansprechen.

In kleinen Gruppen – teilweise mit den Ehefrauen – schwärmten die „Sozis“ aus. Nach den Worten des Bürgermeisters Reiner Wohlrab sollten dabei auch die Gespräche gesucht und auch Kontakte geknüpft werden. In den einzelnen Gruppen waren die Mitglieder des örtlichen Bauausschusses sowie die beiden Bürgermeister aufgeteilt, die den „Neuen“ gleich vor Ort die örtlichen Schwach- und Knackpunkte erläutern konnten.

Nach der ganzen Aktion treffen sich die Kandidatinnen und Kandidaten im FC-Heim zum gemeinsamen Kaffeeplausch, um die anstehenden Probleme gleich zu erörtern und die gemeinsamen Kontakte zu intensivieren. „Bei diesem Spaziergang können gleich neue Ideen für unser Schirnding eingebracht werden“, ließ Bürgermeister Reiner Wohlrab , der selbstverständlich an dieser Aktion dabei war.

Text : Manfred Häcker

 

WebsoziInfo-News

29.09.2022 19:36 „DOPPEL-WUMS“ FÜR BEZAHLBARE ENERGIE
Mit einem gigantischen neuen Hilfspaket will Kanzler Scholz für sinkende Energiepreise sorgen. Das Ziel: Egal wie groß die Herausforderungen sind, Deutschland packt das – jede und jeder kommt gut durch den Winter. Die SPD-geführte Bundesregierung von Bundeskanzler Olaf Scholz spannt angesichts der steigenden Energiepreise einen 200 Milliarden schweren „Abwehrschirm“, mit dem die Menschen und Unternehmen… „DOPPEL-WUMS“ FÜR BEZAHLBARE ENERGIE weiterlesen

26.09.2022 17:36 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online

Counter

Besucher:1159159
Heute:9
Online:1

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis