Neujahrsempfang des SPD-Ortsvereins Schirnding am 09. Januar 2019

Veröffentlicht am 20.01.2019 in Ortsverein

Der neu ins Leben gerufene „Neujahrsempfang“ im FC-Heim war sehr gut besucht. Neben den Mitgliedern des eigenen Ortsvereins waren auch Mitglieder der befreundeten Ortsvereine Hohenberg und Thiersheim stark vertreten. Weiterhin durften wir den Landtagsabgeordneten Klaus Adelt sowie Bezirksrat Holger Grießhammer begrüßen.

Nach einer Einführungsrede durch 1. Vorsitzenden Reiner Wohlrab mit einer kurzen Nach- und Vorschau über die Tätigkeiten der SPD und speziell des Ortsvereins Schirnding, wurden die vorgesehenen Ehrungen vorgenommen.

Geehrt werden konnten:

Carsten Zieglschmid für 10 Jahre Mitgliedschaft,

Marianne Müller für 40 Jahre Mitgliedschaft und

Rudi Hecht für 60 Jahr Mitgliedschaft.

Marianne Müller konnte leider aus gesundheitlichen Gründen die Urkunde nicht selbst in Empfang nehmen. Wir wünschen Ihr auf diesem Weg alles Gute.

Rudi Hecht wurde außerdem für seine langjährige Treue und seine persönlichen Verdienste für den Ortsverein Schirnding mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.

Danach sprachen Klaus Adelt und Holger Grießhammer Grußworte und berichteten über ihre politische Arbeit sowie über die Themen, die es nun gilt anzupacken. Wie zum Beispiel: ausreichende Rente, passenden Wohnraum mit bezahlbaren Mieten, Genügend Kapazitäten in der Pflege und ordentliche Schulgebäude von Klaus Adelt.

Holger Grießhammer erläuterte seine neuen Aufgaben im Bezirkstag, zu dem er erst im vergangenen Jahr eingewählt wurde. „Der Bezirksrat bewirkt viel für die Menschen – das will ich in nächster Zeit bekannter machen“ – so seine Aussage.

„Nun gilt es, mit Kraft und Energie, aber auch mit Zuversicht in die nächsten Wahlen zugehen. – Halten wir weiterhin die Treue zu unserer Partei.“

 

Inge Aures

   Für uns als Abgeordnete in München:
   Landtagsvizepräsidentin Inge Aures

WebsoziInfo-News

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

14.10.2019 16:49 WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online

Counter

Besucher:1159149
Heute:46
Online:1

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis